NMR-Spektroskopie

Wir sind eine Nachwuchsgruppe im Bereich der bioorganisch-analytischen Chemie mit dem Schwerpunkt NMR-Spektroskopie. Zentrale Fragestellungen sind die Analyse komplexer biochemischer Reaktionen sowie die Untersuchung von Protein-Ligand-Systemen. Neben der NMR-Spektroskopie werden weitere moderne Analytikverfahren eingesetzt.

Forschungsschwerpunkte

Authentizitätskontrolle

Metabolom-Analysen von Lebensmitteln: Anwendung der NMR-Spektroskopie in der Analyse von Metaboliten-Profilen zur Authentizitätsbestimmung von Lebensmitteln

Enzymkinetik

  • Anwendung der NMR-Spektroskopie zur enzymkinetischen Analyse biochemischer Reaktionen in einer online Reaktionsverfolgung
  • Anwendung und Entwicklung von mathematischen Modellen basierend auf der Lambert-W-Lösung der integrierten Michaelis-Menten-Gleichung zur Analyse von Progresskurven enzymatischer Reaktionen
  • DNA-Methylierung: Posttranslationale Veränderungen der Histone spielen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung kognitiver Fähigkeiten, der Alterung und für den DNA-Reparaturmechanismus. Studien belegen zudem veränderte Methylierungsmuster bei Prostatakrebs, Lungenkrebs, Brustkrebs und weiteren. Die Beeinflussung der Transkription durch die Methylierung bzw. Acetylierung von Argininen und Lysinen ist bislang nur wenig verstanden, was in der Komplexität der Methylierungsreaktionen begründet liegt. Die Erforschung von Histonmodifikationen und deren Regulationsmechanismen ist von essen-tieller Bedeutung für das Design von Wirkstoffen, sowie für die Entwicklung von Biomarkern für eine Diagnose und Früherkennung von Krebserkrankungen.

Analyse von Protein-Ligand-Wechselwirkungen

  • Anwendung von STD-NMR und SPR zur Analyse von Protein-Ligand-Wechselwirkungen
  • Lipid-Protein-Wechselwirkung im Bereich der Terpenbiosynthese sowie Kohlenhydrat-Protein-Wechselwirkung zur Erkennung wichtiger biochemischer Prozesse

CV

seit 2009: Akademischer Rat und Leiter der NMR-Abteilung am Fachbereich Chemie der Universität Hamburg

2008-2009: Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Leiter der NMR-Abteilung am Institut für Organische Chemie der Universität Hannover

2009: Promotion (Chemie bei Prof. Dr. B. Meyer), Universität Hamburg

2004: Diplomarbeit (Chemie bei Prof. W.A. König), Universität Hamburg