UNDERSTANDING FOOD

FOOD & HEALTH ACADEMY Sommer 2020

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise sind wir leider gezwungen alle Termine der Food & Health Academy im Sommersemster abzusagen und auf das Wintersemester zu verschieben.

Im kommenden Wintersemester werden wir uns mit dem Thema "LEBENSMITTELVERSORGUNG 2050 | WAS WIRD SICH ÄNDERN?" beschäftigen.

Was führt uns zu diesem Thema? Die UNO erwartet bis 2050 9,7 Mrd. Menschen. Eines der großen Probleme des 21. Jahrhunderts wird die ausreichende Versorgung mit Lebensmitteln sein. Neben der steigenden Weltbevölkerung wird auch die zunehmende Klimaveränderung Auswirkungen auf Produktionserträge haben.
Um die steigende Nachfrage nach Lebensmitteln befriedigen zu können, ist es erforderlich die Sicherheit sowie die Haltbarkeit von Lebensmitteln zu verbessern aber auch die Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. Weiterhin wird es auch notwendig sein, alternative Anbauwege zu entwickeln bzw. die Landwirtschaft effizienter zu gestalten.
Lebensmittel betrifft alle und deswegen sollte sich jeder mit dieser Thematik auseinandersetzen und sich sein eigenes auf wissenschaftlichen Fakten basiertes Bild schaffen. Dazu wollen wir als Vermittler und Kommunikator zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Verbrauchern unserer Verantwortung als Teil der Gesellschaft nachkommen.

Die jeweiligen Inhalte werden - getreu unserem Leitbild "TRANSLATING SCIENCE" - von anerkannten Experten eingehend aufbereitet und verständlich präsentiert, wobei auf eine kontroverse Betrachtung der Themen Wert gelegt wird.
Den Teilnehmenden der Veranstaltung wird somit neben einer Einführung in die Thematik die Gelegenheit gegeben, ihr Wissen zu vertiefen und zu aktualisieren.
Ich bin sicher, es ist auch ein interessantes Thema für Sie dabei! Wir freuen uns auf Ihren Besuch an der Universität Hamburg!

Ich bin sicher, es ist auch in dieser Reihe ein interessantes Thema für Sie dabei! Wir freuen uns auf Ihren Besuch an der Universität Hamburg!

Ihr

Prof. Dr. Markus Fischer

competence in food - Forschung an der HSFS | from farm to function

Food

Die Relevanz von Produkt- und Prozessqualitäten, wie Angaben zur Zusammensetzung sowie zur geografischen Herkunft oder die Frage nach Bio oder konventionellen Anbaubedingungen, ist für den Verbraucher in den letzten Jahren enorm gestiegen und stellt für den Handel ein bedeutendes Markt- und Werbesegment dar. Die Entwicklung valider, für den Kunden nachprüfbarer Qualitätsnormen ist unverzichtbar und stellt einen bedeutenden Bereich der Qualitätssicherung und des Verbraucherschutzes dar.

 

 

Alle erforderlichen Maßnahmen zur Sicherstellung der Authentizität  werden unter der Federführung der HSFS im Rahmen des Projektes FOOD PROFILING bearbeitet. Operativ an der HSFS durchgeführt werden dabei Analysen der zugrundeliegenden genetischen Information (GENOMICS) und des nicht-flüchtigen Metaboloms (METABOLOMICS).

Es handelt sich hierbei um eine breit angelegte Strategie, die zunächst mit Hilfe ultra-hochauflösender Technologien hypothesenfreie systemweite Aussagen über die in einem Lebensmittel ablaufenden biochemischen Prozesse auch im Hinblick auf Wechselwirkungen mit der Umgebung zugänglich macht (FOOD FINGERPRINTING).

Die auf diese Weise identifizierten Biomarker können dann durch targeted-Analysen absolut quantitativ (FOOD TARGETING). Darüber hinaus besteht die Möglichkeit einzelne Marker mittels Schnelltestverfahren qualitativ (FOOD SENSING) zu bestimmen.

Neben der Zusammensetzung von Lebensmitteln und Rohstoffen spielt die Frage nach der Wirkung von Lebensmitteln an der HSFS eine zunehmend entscheidende Rolle. Strategien zum METABOLIC PROFILING und zur gerichteten Erfassung ernährungsrelevanter Parameter (METABOLIC TARGETING) mittels hochauflösender spektrometrischer Verfahren stehen dabei auch im Mittelpunkt der Forschungsaktivitäten der HSFS.

strategy board - mentoring

Der Beirat berät und unterstützt die HAMBURG SCHOOL OF FOOD SCIENCE bei ihrer strategischen Ausrichtung, bei der Kontaktaufnahme zur Wirtschaft, Politik und Gesellschaft sowie bei der Einwerbung privater Mittel (fund-raising).

Als übergeordnetes Ziel wird der Aufbau der HSFS als überregionales Wissenschaftszentrum gesehen.

food & health academy - translating science

Neben den Auf­ga­ben in uni­ver­si­tä­rer Aus­bil­dung und For­schung und dem Auf­bau eines na­tio­na­len und in­ter­na­tio­na­len Netz­werks wird die HSFS Öf­f­ent­lich­keits­ar­beit im Span­nungs­feld Le­bens­mit­tel – Er­näh­rung – Ge­sund­heit leis­ten. 

 

VERSTÄNDLICHE WISSENSCHAFT. Im Bewusstsein ihrer Verantwortung als Teil der Gesellschaft versteht sich die HSFS als Vermittler und Kommunikator zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Verbrauchern. Unter dem Motto translating science werden Ernährungsrelevante Themen von anerkannten Experten eingehend aufbereitet und im Rahmen von öffentlichen Vorträgen verständlich präsentiert, wobei insbesondere auch auf eine kontroverse Betrachtung der Themen Wert gelegt wird.

HSFS global - networking & mentoring

Die HSFS hat sich den wissenschaftlichen Austausch und die internationale wissenschaftliche Zusammenarbeit auf die Fahnen geschrieben. Davon verspricht sie sich die Erweiterung des wissenschaftlichen Horizonts und eine ganzheitliche Bearbeitung von globalen Fragestellungen entlang der gesamten Produktions- und Vertriebskette.

Unter anderem ist die HSFS seit kurzem erster offizieller wissenschaftlicher Partner der amerikanischen Lebensmittelüberwachungsbehörde FDA.

Im Bereich INFEKTIONSFORSCHUNG / -INHIBITION erlaubt eine internationale Vernetzung die bestmöglichste Voraussetzung zur umfassenden Bearbeitung dieser komplexen Fragestellungen. Neben den akademischen Partnern (ETH, TUM, HHU) spielen Kontakte zur Industrie (z.B. BASF) oder zu öffentlich-rechtlichen Organisation (FDA, Swiss TPH) eine zunehmend entscheidende Rolle.

Neueste Publikationen

Food

  1. Food Profiling - Analytical Strategies for Food Authentication
    Markus Fischer and Marina Creydt
    Journal of Agricultural and Food Chemistry (in press) (2020)
  2. Food Authentication: Species and origin determination of truffles (Tuber spp.) by inductively coupled plasma mass spectrometry (ICP-MS) and chemometrics
    T Segelke, K von Wuthenau, G Neitzke, M-S Müller and M Fischer
    Journal of Agricultural and Food Chemistry (in press) (2020)
  3. Analysis of peanut adulteration in food samples by NMR spectroscopy
    C Schmitt, T Bastek, A Stelzer, T Schneider, M Fischer and T Hackl
    Journal of Agricultural and Food Chemistry (in press) (2020)
  4. Metabolic Imaging: Analysis of different sections of white Asparagus officinalis shoots using high-resolution mass spectrometry
    M Creydt, M Fischer
    Journal of Plant Physiology (in press) (2020)
  5. Comparison of different sample preparation techniques for NIR screening and their influence on the geographical origin determination of almonds (Prunus dulcis MILL.)
    M Arndt, M Rurik, A Drees, K Bigdowski, O Kohlbacher, M Fischer
    Food Control, 107302 (2020)
  6. Genetic authentication: Differentiation of fine and bulk cocoa (Theobroma cacao L.) by a new CRISPR/Cas9-based in vitro method
    A Scharf, C Lang, M Fischer
    Food Control, 107219 (2020)
  7. Food authentication in real‐life: How to link non‐targeted approaches with routine analytics?
    M Creydt, M Fischer
    Electrophoresis (in press) (2020)
  8. Food Targeting: Determination of the Cocoa Shell Content (Theobroma cacao L.) in Cocoa Products by LC-QqQ-MS/MS
    N Cain, C Marji, K von Wuthenau, T Segelke, M Fischer
    Metabolites 10 (3), 91 (2020)
  9. Food Authentication: Identification and Quantitation of Different Tuber Species via Capillary Gel Electrophoresis and Real-Time PCR
    S Schelm, M Siemt, J Pfeiffer, C Lang, HV Tichy, M Fischer
    Foods 9 (4), 501 (2020)
  10. Mass spectrometry-based Food Metabolomics in Routine Applications: A basic Standardization Approach using Housekeeping Metabolites for the Authentication of Asparagus
    M Creydt, M Fischer
    Journal of Agricultural and Food Chemistry (in press) (2020)
  11. Design of a user-friendly and fast DNA microarray assay for the authentication of ten important food fish species
    Kristina KAPPEL, Erik ESCHBACH, Markus FISCHER, Jan FRITSCHE
    Food Chemistry 311, 125884 (2020)
  12. Genetic profiling: Differentiation and identification of hazelnut cultivars (Corylus avellana L.) using RAPD-PCR
    C Felbinger, F Kutzsche, S Mönkediek, M Fischer
    Food Control, 106791 (in press) (2020)

Health

  1. Antibody cross-reactivity between proteins of chia seed (Salvia hispanica L.) and other food allergens
    B.A. Albunni, H. Wessels, A. Paschke-Kratzin and M. Fischer
    Journal of Agricultural and Food Chemistry (in press) (2919)
  2. Aptamer Lateral Flow Assays for Rapid and Sensitive Detection of Cholera Toxin.
    Esther Frohnmeyer, Nadine Tuschel, Tobias Sitz, Cornelia Hermann, Gregor T. Dahl, Florian Schulz, Antje J. Baeumner and Markus Fischer
    Analyst (in press) (2019)
  3. Highly affine and selective aptamers against cholera toxin as capture elements in magnetic bead-based sandwich ELAA
    Esther Frohnmeyer, Farina Frisch, Sven Falke, Christian Betzel, and Markus Fischer
    J. Biotech. Feb 2;269:35-42 (2018)
  4. Bile Acids as Biomarkers
    C. John, P. Werner, J. Heeren and M. Fischer
    In: Targeted Biomarker Quantitation by LC-MS, Naidong Weng (Editor), Wenying Jian (Editor), Wiley ISBN: 978-1-119-10306-6, 464 pages (2017)
  5. Genome sequencing and comparative genomics of enterohemorrhagic Escherichia coli O145:H25 and O145:H28 reveal distinct evolutionary paths and marked variations in traits associated with virulence & colonization. SC Lorenz, N. Gonzalez-Escalona, ML Kotewicz, M. Fischer and JA Kase. BMC Microbiology 17, 183 (2017)
  6. Cold-induced conversion of cholesterol to bile acids in mice shapes the gut microbiome and promotes adaptive thermogenesis
    A. Worthmann, C. John, M.C. Rühlemann, M. Baguhl, F.-A. Heinsen, N. Schaltenberg, M. Heine, C. Schlein, I. Evangelakos, C. Mineo, M. Fischer, M. Dandri, C. Kremoser, L. Scheja, A. Franke, P. W. Shaul, and J. Heeren
    Nature Medicine online 12 June 2017 (2017)
  7. Thermogenic adipocytes promote HDL turnover and reverse cholesterol transport
    A. Bartelt, C. John, N. Schaltenberg, J. Berbée, A. Worthmann, M. L. Cherradi, C. Schlein, J. Schmidt, M. Boon, F. Rinninger, M. Heine, K. Toedter, S. K Nilsson, M. Fischer, A. Niemeier, S. Wijers, W. v. Marken Lichtenbelt, L. Scheja, P. Rensen, and J. Heeren
    Nature Communications 8, 15010 (2017)

Enzymes & Inhibition

  1. Coupled Methyl Group Rotation in FMN Radicals Revealed by Selective Deuterium Labeling
    R Brosi, B Illarionov, L Heidinger, RR Kim, M Fischer, S Weber, A Bacher, , Robert Bittl, Erik Schleicher
    The Journal of Physical Chemistry B 124 (9), 1678-1690 (2020)
  2. Influence of the cofactor structure on the photophysical processes initiating signal transduction in a phototropin-derived LOV domain
  3. Sabine Richert , Jing Chen, Nils Pompe, Valentin Radtke, Boris lllarionov, Markus Fischer, Adelbert Bacher, and Stefan Weber
    J. Chem. Phys. 151, 235102 (2019)
  4. Methyl groups matter: Photo-CIDNP characterizations of the semiquinone
    radicals of FMN and demethylated FMN analogs
    Nils Pompe, Jing Chen, Boris Illarionov, Sabrina Panter, Markus Fischer , Adelbert Bacher, and Stefan Weber
    J. Chem. Phys. 151, 235103 (2019)
  5. Structure of GTP cyclohydrolase I from Listeria monocytogenes, a potential antiinfective drug target
    Sonja Schüssler,  Ilka Haase,  Markus Perbandt,  Boris Illarionov,  Alexandra Siemens,  Klaus Richter,  Adelbert Bacher,  Markus Fischer and  Tobias Gräwert
    Acta Crystallographica Section F /accepted) (2019)
  6. Novel reverse thia-analogs of fosmidomycin: Synthesis and antiplasmodial activity
    C Lienau, T Gräwert, LAA Avelar, B Illarionov, J Held, TC Knaab, ...
    European journal of medicinal chemistry (in press) (2019)
  7. Inhibitors of the bifunctional 2-C-methyl-D-erythritol 4-phosphate cytidylyl transferase / 2-C-methyl-D-erythritol-2,4-cyclopyrophosphate synthase (IspDF) of Helicobacter pylori
    Annika Honold, Clara Lettl, Franziska Schindele, Boris Illarionov, Rainer Haas, Matthias Witschel, Adelbert Bacher and Markus Fischer
    Helvetica Chimica Acta (in press) (2019)
  8. Long-Lived Hydrated FMN Radicals. EPR Characterization and Implications for Catalytic Variability in Flavoproteins.
    Rostas A, Einholz C, Illarionov B, Heidinger L, Al Said T, Bauss A, Fischer M, Bacher A, Weber S, Schleicher E.
    J Am Chem Soc. 2018 Nov 9. doi: 10.1021/jacs.8b0754 (2018)
  9. Aryl bis-sulfonamides bind to the active site of a homotrimeric isoprenoid biosynthesis enzyme IspF and extract the essential divalent metal cation cofactor.
    Katharina Root, Konstantin Barylyuk, Anatol Schwab,Jonas Thelemann, Boris Illarionov, Julie G. Geist, Tobias Graewert, Adelbert Bacher, Markus Fischer, François Diederich and Renato Zenobi
    Chemical Science, DOI: 10.1039/c8sc00814k (2018)

  10. Phage Display on the Anti-infective Target 1-Deoxy-d-xylulose-5-phosphate Synthase Leads to an Acceptor-Substrate Competitive Peptidic Inhibitor.
    Marcozzi A, Masini T, Zhu D, Pesce D, Illarionov B, Fischer M, Herrmann A, Hirsch AKH.
    Chembiochem. 2018 Jan 4;19(1):58-65. (2018)

Others

  1. A Non-Radioactive Cell Assay for the Evaluation of Modular Prostate-Specific Membrane Antigen Targeting Ligands via Inductive Coupled Plasma Mass Spectrometry
    Holzapfel, Malte; Mutas, Marina; Chandralingam, Sharah; von Salisch, Carla; Peric, Natalija; Segelke, Torben; Fischer, Markus; Chakraborty, Indranath; Parak, Wolfgang; Frangioni, John; Maison, Wolfgang
    Journal of medicinal chemistry 62 (23), 10912-10918 (2019)

  2. Localising functionalised gold-nanoparticles in murine spinal cords by X-ray fluorescence imaging and background-reduction through spatial filtering for human-sized objects
    Florian Gruener, Florian Blumendorf, Oliver Schmutzler, Theresa Staufer, Michelle Bradbury, Ulrich Wiesner, Tanja Rosentreter, Gabriele Loers, David Lutz, Bernadette Richter, Markus Fischer, Florian Schulz, Swantje Steiner, Martin Warmer, Anja Burkhardt, Alke Meents, Matthew Kupinski, and Christoph Hoeschen
    Sci Rep. 2018 Nov 8;8(1):16561 (2018)
  3. Not stealing from the treasure chest (or just a bit): Analyses on plant derived writing supports and non-invasive DNA sampling.
    Schulz A, Lautner S, Fromm J, Fischer M.
    PLoS One. 2018 Jun 6;13(6):e0198513.(2018)

Übersichtsartikel in deutscher Sprache zum Thema Food

  1. Original oder Fälschung? Herausforderungen für die Lebensmittelchemie
    M Creydt, M Fischer
    Chemie in unserer Zeit 53 (5), 308-318 (2019)
  2. Lebensmittelauthentifizierung - Sortendifferenzierung von Haselnüssen mittels molekularbiologischer Verfahren
    Christina Lang, Christine Felbinger, Markus Fischer
    DEUTSCHE LEBENSMITTEL-RUNDSCHAU (in press, 2019)
  3. Die Food Profiling Toolbox - Zukunftsweisende Ansätze zur Sicherung der Authentizität und Qualität von Lebensmitteln
    Marina Creydt und Markus Fischer
    FoodLab (in press) (2019)
  4. Food Metabolomics: Kakaoschalennachweis
    Nicolas Cain, Oliver Alka, Torben Segelke, Kristian von Wuthenau, Christian Marji, Oliver Kohlbacher und Markus Fischer
    Cereal Technology 01/2019, 12-21
  5. Trinkwasseranalytik -Innovativer Nachweis von Choleratoxin durch
    spezifische Aptamere
    Esther Frohnmeyer und Markus Fischer
    DEUTSCHE LEBENSMITTEL-RUNDSCHAU 114, 05/2018, 199-203
  6. Quo Vadis – Omics-Technologien in der Lebensmittelanalytik
    Strategien zur Sicherung der Lebensmittelauthentizität
    Marina Creydt und Markus Fischer
    LVT LEBENSMITTEL Industrie 12 • 2018 (in press)
  7. Den elementaren Fingerabdruck analysieren; Herkunftsbestimmung von Spargel „Wir können rund 5.000 Metabolite detektieren“
    Marina Creydt und Markus Fischer
    Interview mit der Zeitschrift FOOD DESIGN, 1-2018
  8. Food Profiling oder welche Waffen existieren gegen Food Fraud?
    Marina Creydt und Markus Fischer
    Der Lebensmittelkontrolleur 4/2017
  9. Genome Editing - Gezielte Veränderung des Erbgutes mit Hilfe der CRISPR-Cas9-Technologie
    Alexandra Scharf und Markus Fischer
    Chrom & Food Forum - Moderne Methoden, aktuelle Trends 09/2017
  10. Reinheitskontrolle von Marzipan. Entwicklung einer Multiplex-Real-Time-PCR zur Bestimmung von Aprikosenkernanteilen in Marzipan mit dem Plexor(R)-System
    Stefanie Schelm, Ilka Haase und Markus Fischer
    DEUTSCHE LEBENSMITTEL-RUNDSCHAU 113, 303-309 (2017)

Informationen zu Publikationen

Die vollständige Liste finden Sie hier!

Google Scholar Citations

Markus Fischer on Research Gate

Aktuelle Forschungsprojekte

Alterungsnachweis bei Haselnüssen
Laufzeit: 2019 - 2021
gefördert aus den Mitteln der industriellen Gemeinschaftsförderung (Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie via AiF) über den Forschungskreis der Ernährungsindustrie e.V. (FEI)

Projektnummer: AiF 20506 N
Projektstatus: ab 01.02.2019

Biologische Identität von Apfelprodukten
Laufzeit: 2018 - 2020
gefördert aus den Mitteln der industriellen Gemeinschaftsförderung (Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie via AiF) über den Forschungskreis der Ernährungsindustrie e.V. (FEI)

Projektnummer: AiF 20045 N
Projektstatus: ab 01.03.2018

Reinheitskontrolle von Marzipan
Laufzeit: 2017 - 2019
gefördert aus den Mitteln der industriellen Gemeinschaftsförderung (Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie via AiF) über den Forschungskreis der Ernährungsindustrie e.V. (FEI)

Projektnummer: AiF 19356 N
Projektstatus: ab 01.03.2017

Food Profiling - Analytische Werkzeuge zur experimentellen Überprüfung der Herkunft und Identität von Lebensmitteln
Laufzeit: 2016 - 2020
Gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages. Die Projektträgerschaft erfolgt über die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) im Rahmen des Programms zur Innovationsförderung.

Förderkennzeichen:2816500914
Projektstatus: laufend

Schnelltest zur Fischartendifferenzierung
Laufzeit: 2016 - 2019
gefördert aus den Mitteln der industriellen Gemeinschaftsförderung (Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie via AiF) über den Forschungskreis der Ernährungsindustrie e.V. (FEI)

Projektnummer: AiF 18667 N
Projektstatus: laufend

Abgeschlossene Forschungsprojekte

Sortenbestimmung von Haselnüssen

Laufzeit: 2015 - 2019
gefördert aus den Mitteln der industriellen Gemeinschaftsförderung (Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie via AiF) über den Forschungskreis der Ernährungsindustrie e.V. (FEI)

Projektnummer: AiF 18751 N
Projektstatus: abgeschlossen

Publikationen

  1. Lebensmittelauthentifizierung - Sortendifferenzierung von Haselnüssen mittels molekularbiologischer Verfahren
    Christina Lang, Christine Felbinger, Markus Fischer
    DEUTSCHE LEBENSMITTEL-RUNDSCHAU (in press, 2019)
  2. Projektkurzbericht
  3. Genetic profiling: Differentiation and identification of hazelnut cultivars (Corylus avellana L.) using RAPD-PCR
    C Felbinger, F Kutzsche, S Mönkediek, M Fischer
    Food Control, 106791 (in press) (2019)

Kakaoschalennachweis in Kakaoprodukten

Laufzeit: 2016 - 2018
gefördert aus den Mitteln der industriellen Gemeinschaftsförderung (Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie via AiF) über den Forschungskreis der Ernährungsindustrie e.V. (FEI)
Projektnummer: AiF 18475 N
Projektstatus: abgeschlossen

Publikationen

  1. Food Targeting: Determination of the Cocoa Shell Content (Theobroma cacao L.) in Cocoa Products by LC-QqQ-MS/MS
    N Cain, C Marji, K von Wuthenau, T Segelke, M Fischer
    Metabolites 10 (3), 91 (2020)
  2. Food Metabolomics: Kakaoschalennachweis.
    Nicolas Cain, Oliver Alka, Torben Segelke, Kristian von Wuthenau, Christian Marji, Oliver Kohlbacher und Markus Fischer
    Cereal Technology 01/2019, 12-21
  3. Projektkurzbericht
  4. Food Fingerprinting: Mass spectrometric determination of the cocoa shell content (Theobroma cacao L.) in cocoa products by HPLC-QTOF-MS Food Chemistry
    Nicolas CAIN, Oliver ALKA, Torben SEGELKE, Kristian VON WUTHENAU, Oliver KOHLBACHER and Markus FISCHER
    Food Chemistry (in press) (2019)