Stellenangebot Ausschreibung einer Bachelor-/Masterarbeit

„DNA-Chip-basierter qualitativer Schnelltest zur Fischartendifferenzierung“

Im Rahmen eines vom Forschungskreis der Ernährungsindustrie (FEI) geförderten Projektes zum Thema „DNA-Chip-basierter qualitativer Schnelltest zur Fischartendifferenzierung“ wird eine Masterarbeit angeboten (https://www.fei-bonn.de/gefoerderte-projekte/projektdatenbank/aif-18667-n.projekt).

Hintergrund ist die von der Gesetzgebung geforderte Kennzeichnungspflicht bestimmter Fischereierzeugnisse. Mit der Entwicklung eines Schnelltests soll der fischverarbeitenden Industrie, Importunternehmen und Handels-laboratorien hierfür eine zuverlässige, kostengünstige und schnelle Analytik bereitgestellt werden. Sie wird auf dem Nachweis spezifischer amplifizierter DNA-Sequenzen basieren und soll innerhalb weniger Stunden ein eindeutiges Ergebnis bezüglich der vorliegenden Fischart liefern.

Die Analytik besteht aus folgenden Prozessschritten:

  1. Probenahme
  2. DNA-Extraktion
  3. isothermale DNA-Amplifikation
  4. Hybridisierung auf einem DNA-Chip
  5. Auswertung.

Nach kurzer Einarbeitung in die etablierten experimentellen Abläufe, soll zunächst eine Standardarbeitsanweisung (Standard Operating Procedure, SOP) für die Gesamtanalytik geschrieben werden. Anschließend erfolgt eine Validierung anhand dieser SOP, um die Robustheit und Reproduzierbarkeit der Methode zu prüfen.

Theoretische und praktische Vorkenntnisse in Molekularbiologie sind unbedingt notwendig. Bitte außerdem eine 2-4seitige Schriftprobe (beliebiger Inhalt) zusammen mit den Bewerbungsunterlagen vorlegen. Die Masterarbeit kann ab sofort begonnen werden.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen bitte an:

Dr. Erik Eschbach
Universität Hamburg
Hamburg School of Food Science - Institut für Lebensmittelchemie

Grindelallee 117
20146 Hamburg

040 /42838 - 1576

>> Mail