Donnerstag, 02.07.2015 - 18:15 Uhr

Ernährung und gesundes Altern - von kalorischer Restriktion zur "MedierrAsian Diet"

Vortrag von Prof. Dr. Gerald Rimbach, Institute of Human Nutrition and Food Science, Christian-Albrechts-University, Herrmann Rodewald Str. 6, D-24118 Kiel, Germany

Vortragsreihe Sommer 2015

Veranstaltungsort



Hörsaal ESA1 West (Raum 221)
Universität Hamburg
Edmund-Siemers-Allee 1
20146 Hamburg

Abstract

Hyperkalorische Ernährung ist mit einer Vielzahl metabolischer Störungen assoziiert. Kalorische Restriktion führt in Studien an Modellorganismen zu einer Verlängerung der Gesundheits- und Lebensspanne.
Eine lebenslange kalorische Restriktion, so wie diese experimentell in Modellorganismen durchgeführt wird, scheint beim Menschen kaum praktikabel.
Verschiedene Lebensmittel und deren Inhaltsstoffe, die in  der mediterranen und asiatischen Ernährung eine wichtige Rolle spielen, zeigen, in eigenen Untersuchungen an Modellorganismen, ähnliche Effekte wie kalorische Restriktion per se.

Gerald Rimbach studierte Ernährungswissenschaften an der Justus-Liebig-Universität Gießen, wo er auch  promovierte und sich für das Fachgebiet Ernährungsphysiologie habilitierte.
Er arbeitete im Anschluss an die Habilitation, im Rahmen eines DFG-Stipendiums, am Institut für Molekular- und Zellbiologie an der University of California at Berkeley (USA) sowie als als Lecturer für Molekulare Ernährung an die University of Reading (Großbritannien).
Seit 2003 ist er Professor für Lebensmittelwissenschaften (Food Science) am Institut für Humanernährung und Lebensmittelkunde der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
Schwerpunkt seiner Forschung sind sekundärer Pflanzenstoffe und sogenannte Mimetika der kalorischen Restriktion im Kontext des gesunden Alterns.
Gerald Rimbach ist Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften (Leopoldina).

E-Mail: rimbach@foodsci.uni-kiel.de